Was ist der Unterschied zwischen einer Psychologin/einem Psychologen, einer Psychotherapeutin/einem Psychotherapeuten und einer Psychaterin/einem Psychater?

 

Ein Pschologe/eine Psychologin hat eine abgeschlossenes Studium der Psychologie mit einem akademischen Grad.

 

Eien klinischer Psychologe/klinische Psychologin hat eine abgeschlossenes Studium der Psychologie mit einem akademischen Grad und verfügt über ein Zertifikat der klinischen Psychologie. Als klinischer Psychologe ist man in einer Liste beim Bundesministerium eingetragen und damit gesetzlich berechtigt, Diagnosen zu stellen und Klienten in freier Praxis, mit unterschiedlichen, wissenschaftlich geprüften Methoden aus allen psychotherapeutischen Schulen zu behandeln. Die Ausbildung kann nur von Psychologen mit abgeschlossenem Studium absolviert werden.

 

Um Psychotherapeut/Psychotherapeutin zu werden, benötigt man in Österreich kein Psychologiestudium oder überhaupt ein Studium. Psychotherapeuten sind an ihre therapeutische Schule gebunden, sie sind verpflichtet, hauptsächlich Methoden ihrer gewählten Richtung anzuwenden.

 

Psychiater haben dagegen ein Medizinstudium absolviert und dürfen als einzige der genannten Berufsgruppen Medikamente verschreiben. Sie spezialisieren sich nach dem Medizinstudium in ihrer Facharztausbildung auf die Psychatrie.

 

Die folgenden Links bieten dazu eine weitere Erklärung:

Druckversion Druckversion | Sitemap
Datenschutz | Kontakt | Impressum | © psychologische praxis vigl 2019

Anrufen

E-Mail